WhatsApp-Sicherheitscode scannen – so funktioniert’s

WahtsApp-Logo mit blauem Hintergrund
Der WhatsApp-Sicherheitscode bestätigt die Verschlüsselung der Nachrichten mit dem Chatpartner (Bild: Pixabay)

Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sorgt dafür, dass WhatsApp-Nachrichten nur vom Sender und Empfänger gelesen werden können. Diese Sicherheitsfunktion ist standardmäßig aktiviert. Der WhatsApp-Sicherheitscode bestätigt die Verschlüsselung der Nachrichten mit dem Chatpartner.

Seit WhatsApp die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für seinen Messengerdienst eingeführt hat, sind alle Chats und Gespräche standardmäßig verschlüsselt. Vorausgesetzt ihr und euer Kontakt nutzt die jeweils aktuelle WhatsApp-Version auf eurem Gerät. Der Scan des Sicherheitscodes dient der Bestätigung, dass Nachrichten Ende-zu-Ende-verschlüsselt ausgetauscht werden. Dazu müsst ihr den WhatsApp-Sicherheitscode eures Chatpartners scannen oder den 60-stelligen Zahlencode abgleichen.

AngebotBestseller Nr. 1
Sony Xperia XA1 Plus Smartphone (14 cm (5,5 Zoll)Display, 32...
  • 14 cm (5,5 Zoll) Full-HD-Display mit TFT-IPS-Technologie
  • 23 Megapixel Hauptkamera mit Weitwinkel und Hybrid Autofokus, 8 Megapixel Frontkamera
  • 32 GB interner Speicher, um bis zu 256 GB erweiterbar mit microSD-Karte
  • Kratzfestes Corning Gorilla Glas; Fingerabdrucksensor
  • Lieferumfang: Sony Xperia XA1 Plus; USB-C Ladekabel und Adapter; Stereo Headset MH410
AngebotBestseller Nr. 2
HUAWEI P20 lite Smartphone (14.83 cm (5.84 Zoll), 64GB...
  • Notch auf der Vorderseite
  • 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher
  • 3000mAh Batterie
AngebotBestseller Nr. 3
Nokia 6.1 Dual SIM Smartphone VERSION 2018 - (5,5 Zoll IPS...
  • Sicheres und aktualisiertes Android 8 Oreo. Pure Android, immer aktuell ! Erhalten Sie regelmäßig Updates, damit Sie immer die neuesten Funktionen bei hoher Sicherheit erleben können.
  • 5.5" IPS Full-HD-Display Corning Gorilla Glas 3. Präzisionsgefrästes Aluminiumgehäuse - dadurch besonders robust !
  • 16 MP Hauptkamera mit ZEISS-Optik und Dual-Tone Blitz, Frontkamera 8MP
  • Reichlich Platz mit 32 GB Massenspeicher und microSD-Kartenschlitz (unterstützt bis zu 128 GB) sowie 3 GB schneller RAM
  • AMAZON Edition - Sie erhalten zusätzlich zum regulären Lieferumfang eine kostenlose Displayschutzfolie

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 um 17:25 Uhr | * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API /Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum/zur angegebenen Datum/Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf Amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

WhatsApp-Sicherheitscode scannen – So funktioniert’s

  • Öffnet in der Chatübersicht den Chat mit der jeweiligen Person.
  • Tippt oben auf den Namen de Chatpartners, um die Kontakt-Info zu öffnen.
  • Tippt auf „Verschlüsselung“, um die Seite mit dem Zahlencode zu öffnen.
  • Wenn ihr euch das nächste Mal mit der jeweiligen Person trefft, kann einer von euch den WhatsApp-Sicherheitscode als QR-Code auf dem Smartphone der anderen Person einscannen oder ihr vergleicht die 60-stellige Sicherheitsnummer. Wenn die Nummer dieselbe ist, erscheint ein grünes Häkchen.

Wenn ihr nicht die Möglichkeit habt euch zu treffen und den WhatsApp-Sicherheitscode zu scannen, könnt ihr auch den 60-stelligen Zahlencode vergleichen. Mit der „Teilen“-Funktion lässt sich der Code einfach verschicken.

WhatsApp: Mehr Sicherheit durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung

10 WhatsApp-Workflows für die iOS-Automatisierungs-App

WhatsApp-Sicherheitscode stimmt nicht überein

Wenn die WhatsApp-Sicherheitscodes nicht übereinstimmen, solltet ihr prüfen, ob ihr versehentlich versucht den QR-Code eines anderen Kontakts zu scannen. Eine andere Möglichkeit ist, dass die andere Person WhatsApp neu installiert oder das Gerät gewechselt hat. Um den QR-Code zu aktualisieren, schickt ihr eurem Chatpartner eine neue Nachricht und versucht danach das Ganze noch mal. Damit ihr mitbekommt, wenn sich der WhatsApp-Sicherheitscode eines Kontakts ändert, könnt ihr in den Einstellungen unter dem Punkt „Sicherheit“ die Option „Sicherheits-Benachrichtigungen anzeigen“ aktivieren.

Das könnte dich interessieren

  • 10 WhatsApp-Kurzbefehle für die iOS-App Die neue iOS-App „Kurzbefehle“ bietet viele Möglichkeiten, Arbeitsabläufe auf dem iPhone oder iPad zu erstellen. Neben iOS-Aktionen wie Siri-Kurzbefehle können Apps und Dienste von Drittanbietern wie WhatsApp in die Workflows integriert werden.
  • IFTTT: Two-step verification aktivieren Der Automatisierungsdienst IFTTT verbindet zahlreiche Online-Dienste, Apps und elektronische Geräte miteinander. Grund genug neben einem sicheren Passwort die Zwei-Faktor-Authentifizierung für den IFTTT-Account zu aktivieren. 
  • Instagram: Feed lädt nicht – daran kann es liegen Aktive Instagrammer kennen das Problem: Der Instagram-Feed lädt nicht. Wir erklären euch, welche Gründe dafür verantwortlich sind und was ihr dagegen tun könnt.