Kostenlose Passwort-Manager: Nie mehr Kennwort vergessen

Tastatur mit einer roten Taste und der Aufschrift "safe".
Passwort-Manager: Speichern statt merken (Bild: Pixabay)

Passwort-Manager erleichtern den digitalen Alltag. Passwörter sind die Schlüssel zu unserem Online-Universum. Sie sollen möglichst sicher sein und schwer zu knacken. Kaum einer, der im unübersichtlichen Kennwort-Dschungel nicht den Überblick verliert und mehr als einmal die „Passwort vergessen“ Funktion bemüht.

Internetnutzer vergessen ihre Passwörter

Mehr als ein Drittel (38 Prozent) der deutschen Internetnutzer mussten in den letzten zwölf Monaten die Funktion „Passwort vergessen“ benutzen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom Ende des Jahres 2015. Befragt wurden 1.009 Personen ab 14 Jahren. Ein Fünftel (20 Prozent) der Befragten musste die Passwort-Funktion zwei- bis viermal benutzen, 7 Prozent sogar mindestens fünfmal. „Viele Internetnutzer stellt die große Menge der benötigten Passwörter vor Probleme“, sagt Bitkom-Sicherheitsexperte Marc Fliehe. „Viele helfen sich, indem sie sehr einfache Passwörter oder das gleiche Passwort für verschiedene Dienste nutzen. Aber das ist gefährlich und öffnet Hackern Tür und Tor.“

Gut oder schlecht? Diese Websites checken, wie sicher dein Passwort ist.

Passwort-Manager: Kennwort verwalten statt merken

Falls du nicht zu den Hochbegabten gehörst, helfen dir Eselsbrücken nicht weiter. Schließlich musst du dir diese auch für eine Vielzahl von Online-Diensten merken. Eine Alternative zu deiner angeboren „internen Festplatte“ ist ein Passwort-Manager. Dieser generiert sichere Zufallskennwörter und speichert sie in einer verschlüsselten Datenbank, die mit einem sogenannten Master-Passwort geschützt wird. Hier ist es besonders wichtig, ein Kennwort mit einer hohen Sicherheitsstufe zu wählen.

Drei gratis Passwort-Manager für Android, iPhone und Windows

Dashlane

Die kostenlose Version des Passwort-Managers von Dashlane bietet interessante Zusatzfunktionen. Nach der Installation des Programms musst du einen Dashlane-Account anlegen. Das hier verwendete Passwort schützt die verschlüsselte Datenbank mit Ihren Kennwörter und Notizen vor unbefugtem Zugriff.  Die Verschlüsselung erfolgt mithilfe des sicheren AES-256-Verfahrens (Advanced Encryption Standard).

Über das Sicherheitsdashboard behälst du alles Wichtige im Blick. Dashlane identifiziert schwache, gefährliche oder doppelte Passwörter, die sich in deiner Liste befinden. Falls eines deiner Konten von Hackern betroffen sein könnte, wirst du darüber informiert und kannst dein Kennwort sofort ändern. Mit dem Passwort-Generator erstellt die Software auf Wunsch sichere Zufallspasswörter, die du direkt in deinem Passwort-Safe abspeichern kannst. So wird kein Kennwort mehr vergessen. Die Funktion des automatischen Anmeldens sorgt dafür, dass du deine Login-Daten nicht mehr per Hand eingeben musst.

Eine Premium-Version des Passwort-Managers bietet zusätzliche Features wie die Synchronisation der Kennwörter auf allen Geräten oder das Teilen mit anderen Personen.

Android: Dashlane Password ManageriOS: Dashlane Password Manager & Secure Digital Wallet

LastPass

Für LastPass benötigst du ebenfalls einen Account und ein Master-Passwort. Dies sollte, wie jedes Kennwort, besonders sicher sein. Der Passwort-Manager verschlüsselt deine Geheimwörter mit dem AES-256-Verfahren und hat einen Kennwort-Generator an Bord. Du kannst neben Passwörtern wichtige Notizen speichern und so vor dem Zugriff durch Unbefugte schützen. Das automatische Ausfüllen von Login-Daten auf einer Website wird ebenfalls unterstützt. LastPass prüft deine Passwörter auf Wunsch, auf ihre Sicherheit, ob sie doppelt verwendet werden, unsicher sind oder lange nicht mehr geändert wurden. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die 2-Faktor-Authentifizierung, bei der eine zweite Anmeldung vor der eigentlichen Benutzerautorisierung erforderlich ist.

Auch hier gibt es eine Premium-Version, die zusätzliche Funktionen freischaltet.

Android: LastPass Password Manager / iOS: LastPass – Free Password Manager & Secure Vault with Private Notes & Passcode Generator

KeePass

Auch diese Software schützt dich davor, dein Passwort zu vergessen. Für KeePass musst du keinen Online-Account erstellen. Deine Kennwörter werden in einer verschlüsselten Datenbank gespeichert, die du mit einem Master-Passwort schützt. Wahlweise kannst du eine Schlüsseldatei erstellen und auf CD oder USB-Stick speichern. Die Liste deiner Kennwörter kannst du unter anderem als Textdatei speichern. Verschlüsselt wird mit dem Advanced Encryption Standard (AES) und dem Twofish Algorithmus. Auch KeePass kommt mit eingebautem Passwortgenerator und erspart dir das Eingeben deiner Daten beim Login. KeePass wird standardmäßig auf Englisch installiert die deutsche Sprachdatei kannst du auf keepass.info herunterladen.

KeePass 2 bietet einige Funktionen mehr, allerdings muss dafür .NET Framework 2 auf deinem System installiert sein. Wer es etwas schlichter mag und auf zusätzliche Funktionen verzichten kann, liegt mit KeePass genau richtig.

Android: KeePassDroid / iOS: MiniKeePass — Secure Password Manager