Google Home: Mehrere Befehle kombinieren – so geht’s

Wer einen Google-Home-Lautsprecher hat, kann mehrere Befehle kombinieren und individuelle Abläufe erstellen. In diesem Praxistipp erfährst du, was Abläufe sind und wie du eigene Routinen für den Google-Lautsprecher kreierst.

Werbung

Google Home Abläufe, um mehrere Befehle zu kombinieren

Jeder, der einen Google Home besitzt, will damit möglichst viele Dinge auf einmal erledigen. Schließlich sind intelligente Lautsprecher so beliebt, weil sie ein intelligentes Zuhause mit smarten Lampen und Co. bequem steuern und viele andere Kleinigkeiten im Alltag per Zuruf erledigen.

Sicher hast du schon festgestellt, dass der Google Assistant, der in den Google-Home-Lautsprechern arbeitet, mit mehreren Befehlen gleichzeitig nicht zurechtkommt. Das ist lästig, da man immer wieder neu ansetzen muss und Dinge, die sich täglich wiederholen, mehr Zeit kosten als nötig. Aber es gibt eine Lösung: Mit Abläufen kannst du mehrere Befehle kombinieren. Ein einziger Sprachbefehl Richtung Google Home reicht, um eine Reihe an Aktionen auszulösen.

Google Home: Alle Befehle für Spotify in der Übersicht

Wenn du den Google Home schon länger nutzt, kennst du die Funktion „Mein Tag“. Praktisch der Vorgänger der Abläufe. „Mein Tag“ wurde mit der Einführung der neuen Google-Assistant-Funktion im Spätsommer dieses Jahres zum „Guten-Morgen“-Ablauf“. Aber die neuen Routinen sind viel besser und du kannst sogar eigene Abläufe erstellen, die nicht nur mehrere Befehle kombinieren, sondern auf Wunsch auch nach einem festen Zeitplan ausgeführt werden. Klingt gut, oder?

HINWEIS: Damit du Abläufe mit deinen privaten Infos wie Kalendereinträgen usw. zusammen mit Google Home nutzen kannst, müssen die persönlichen Ergebnisse in den Einstellungen der App aktiviert sein.

Werbung

Der Schlüssel für mehr Erfolg auf Instagram

Mehr Follower, mehr Likes, mehr Kommentare. Lerne in diesem Online-Kurs, wie du auf Instagram mehr Menschen erreichst. (Inklusive Shoutout!)

www.alexschreiner.de

Bist du bereit noch heute erfolgreicher YouTuber zu werden- sogar ohne eigene Videos?

Du brauchst keine eigenen YouTube-Videos, um dir ein passives Einkommen aufzubauen. Erfahre jetzt, wie einfach das funktioniert.

www.passives-einkommen365.de

Hol dir jetzt das kostenlose WordPress-eBook für Anfänger

Mit dem kostenlosen WP-eBook für Einsteiger erstellst du ganz einfach deinen WordPress-Blog. (Inklusive Bonus-Videos im Buch.)

www.wperfolg.de


Google Home: So erstellst du Abläufe und kombinierst mehrere Befehle

Um mehrere Befehle zu kombinieren, öffnest du die Google-Home-App und die Einstellungen. Tipp auf „Weitere Einstellungen“ und wechsel zum Tab „Assistant“. Hier findest du den Menüpunkt „Abläufe“. Es gibt sechs vordefinierte Routinen, die mehrere Befehle kombinieren. Jede von ihnen enthält bereits einige Aktionen.

Um sie auszuprobieren, musst du nur „Ok Google, [Name des Ablaufs]“ sagen und schon führt Google Home mehrere Befehle auf einmal aus. Die vorgegebenen Abläufe im Abschnitt „Assistant“ kannst du anpassen oder du erstellst direkt einen eigenen:

  • Tippe auf das Plus-Symbol unten rechts.
  • Als Erstes musst du festlegen, welcher Befehl Google Home dazu veranlassen soll, den Ablauf zu starten. Zum Beispiel „Nudeln kochen“.
  • Wenn du möchtest, dass die Routine zusätzlich nach einem Zeitplan startet, kannst du Datum und Uhrzeit festlegen. Falls nicht, kannst du diesen Punkt überspringen.
  • Jetzt kannst du Aktionen hinzufügen. Dazu wählst du eine aus den beliebten Aktionen oder suchst danach. Alle Befehle, die der Google Assistant ausführen kann, können in die Routinen eingebaut werden. Wir bleiben beim Nudeln kochen und geben „Stelle den Timer auf 10 Minuten“ ein.
  • Jetzt kannst du definieren, ob nach den vorher ausgewählten Aktionen etwas wiedergegeben werden soll. Zum Beispiel Musik oder die Schlagzeilen.
  • Tipp auf „Speichern“. Der Ablauf erscheint nun in der Liste. Sobald du „Ok, Google, Nudeln kochen“  in Richtung deines Google-Home-Lautsprechers rufst, werden die entsprechenden Befehle ausgeführt.

Schon ausprobiert? Noch mehr Funktionen, noch mehr Möglichkeiten mit Google Home und IFTTT.

Das könnte dich interessieren

Werbung
Werbung