YouTube: Influencer beliebter als Schauspieler und Sportler

YouTube Play-Icon
YouTube-Influencer verdrängen Schauspieler und Sportler aus den Kinderzimmern (Bild: Pixabay)

Die Video-Plattform YouTube hat in den letzten Jahren zahlreiche Stars hervorgebracht. Die sogenannten Social Influencer haben längst die Deutungshoheit in deutschen Kinderzimmern. Wo einst der Bravo-Starschnitt von Boybands und Co. hing, verschönern jetzt Julien Bam, Die Lochis und Co. die kahlen Wände.

YouTube-Influencer verdrängen Schauspieler und Sportler

Die YouTube-Influencer unserer Zeit sind allgegenwärtig. Kaum einer, der sich ihrer entziehen kann. Ob freiwillig oder unfreiwillig sind Namen wie Die Lochis oder Bibis Beauty Palace für die meisten keine Unbekannten. Kein Wunder, dass angesagte YouTube-Influencer bei Kindern und Jugendlichen mittlerweile beliebter sind als berühmte Schauspieler und Sportler. Das zeigt die Kinder- und Jugendstudie des Digitalverbands Bitkom, für die 663 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren befragt wurden. Für mehr als ein Drittel von ihnen ist der absolute Lieblingsstar ein YouTuber.

WhatsApp: Gesendete Nachrichten löschen – So funktioniert’s

Im Gegensatz zu Schauspielern und Sportlern sind YouTube-Stars nicht so unnahbar wie andere bekannte Personen. Kinder und Jugendliche können über die sozialen Netzwerke direkt mit ihren Idolen interagieren. Zudem nutzen viele Influencer neben YouTube weitere soziale Netzwerke wie Instagram oder Twitter, um mit ihren Followern im Kontakt zu bleiben. Sie teilen private Augenblicke und vermitteln ihren Fans damit das Gefühl der Freund von nebenan zu sein. „YouTube-Stars agieren mit ihren Fans auf Augenhöhe, wenn sie mit der Kamera im eigenen Kinderzimmer Videos zu Themen aus dem Alltag ihrer Fans drehen“, so Bitkom-Expertin Marie-Teresa Weber. Auch weil viele Kinder und Jugendliche heute ein eigenes Smartphone hätten, spiele die Nutzung von YouTube in deren Freizeitverhalten eine immer stärkere Rolle.

Instagram: Sperrung vermeiden

Instagram-Profil auf privat stellen

YouTube-Influencer bei Jungen besonders beliebt

Laut der Bitkom-Umfrage sind vor allem ältere Kinder und jüngere Jugendliche große Fans der YouTube-Influencer. Unter den 10- bis 12-Jährigen geben 41 Prozent an, dass ihr Lieblingsstar ein YouTuber ist, bei den 13- bis 15-Jährigen sind es 44 Prozent. Bei den 16- bis 18-Jährigen ist nur noch ein Viertel Fan eines YouTube-Influencers. „Die Zahlen lassen den Schluss zu, dass YouTuber für die älteren Jugendlichen nicht mehr so interessant sind. Möglicherweise spielt hier aber auch eine Rolle, dass das Phänomen YouTube-Star selbst noch recht jung ist und die älteren Jugendlichen damit vergleichsweise spät in Berührung gekommen sind“, so Weber. Einen Unterschied gibt es ebenfalls bei den Geschlechtern. So ist der Lieblingsstar von mehr als jedem vierten Jungen ein YouTuber, während nur knapp jedes dritte Mädchen dem Charme der YouTube-Influencer erliegt.

Unabhängig vom Fan-Potenzial ist YouTube laut Umfrage das beliebteste soziale Netzwerk bei Kindern und Jugendlichen. 68 Prozent nutzen die Video-Plattform zumindest ab und zu. Umso älter die Kinder werden, desto größer wird die Rolle, die YouTube in ihrem digitalen Leben spielt. So nutzt etwa jeder zweite 10- bis 11-Jährige und drei Viertel aller 16- bis 18-Jährigen YouTube.

Das könnte dich interessieren

  • 9 IFTTT-Applets für YouTube Der Automatisierungsdienst IFTTT ist das Multitasking-Werkzeug der digitalen Welt. Applets verknüpfen Social Media Profile, Cloud-Speicher, Geräte und vieles mehr miteinander. Mit diesen 12 IFTTT-Applets lassen sich Videos speichern, teilen und mehr.
  • Facebook bekommt Lipsync-Feature Facebook setzt vermehrt auf Musik und arbeitet dafür mit der Musikindustrie zusammen. Unter den Neuerungen findet sich auch ein Lipsync-Feature wie wir es von Musical.ly kennen.
  • Musical.ly-Hashtags für Instagram, die du kennen musst Viele Muser teilen ihre Musical.ly-Videos auf Instagram, um die Reichweite ihrer Musikvideos zu erhöhen. Wir zeigen dir, welche Musical.ly-Hashtags du für Instagram brauchst.