Twitter: Tweets aus Google-Suche entfernen

Twitter-Vogel in unterschiedlichen Farben
Twitter: Tweets lassen sich mit ein paar Klicks aus der Google-Suche entfernen(Bild: Pixabay)

Tweets, die Nutzer auf Twitter posten, werden von der Google-Suche indexiert. Bei passenden Suchbegriffen können die eigenen Tweets an prominenter Stelle auftauchen. Wer das nicht will, kann seine Posts auf Twitter schützen und eigene Tweets aus der Google-Suche entfernen.

Tweets vor der Indexierung durch Google schützen

Wer auf Twitter ein Konto erstellt, dessen Tweets sind standardmäßig für jeden einsehbar. Die meisten Twitter-Nutzer bevorzugen diese Einstellung und möchten ihre Meinung für jeden zugänglich posten. Wenn ihr nicht wollt, dass eure Tweets in der Google-Suche erscheinen und für jeden einsehbar sind, könnt ihr eure Tweets schützen. Das bedeutet, nur Follower, die von euch bestätigt wurden, können sehen, was ihr bei Twitter postet. Accounts, die euch schon folgen, sehen eure Posts auf Twitter weiterhin. Um das zu verhindern, müsst ihr die entsprechenden Profile blockieren. Wenn ihr eure Tweets schützt, sperrt ihr auch den Suchgiganten Google aus und verhindert, dass eure Tweets von der Google-Suche indexiert werden. In der Twitter-Suche sind diese ebenfalls nur von euren Followern auffindbar.

Myspace: Login-Daten vergessen – und jetzt?

Instagram-Profil auf privat stellen – So geht’s

Tweets schützen – So geht’s

Wer seine Tweets aus der Google-Suche entfernen will, kann seine Posts auf Twitter schützen.

  • Navigiert in den Twitter-Einstellungen zu dem Punkt „Datenschutz und Sicherheit“ bzw. Einstellungen und Datenschutz“ (iOS und Android).
  • Im Abschnitt „Tweet-Sicherheit“ bzw. „Tweets“ (iOS und Android) aktiviert ihr „Meine Tweets schützen“.
  • Wer die Einstellung am Desktop statt in der App vornimmt, muss die Änderungen noch speichern und zur Bestätigung sein Passwort eingeben.

Um den Schutz eurer Tweets wieder aufzuheben, deaktiviert ihr „Meine Tweets schützen“ in den Twitter-Einstellungen wieder. Wichtig: Alle bis dahin geschützten Tweets werden damit öffentlich!

Instagram: Sperrung vermeiden – So funktioniert’s

Google Play Protect: So funktioniert der Android-Schutz

Tweets aus der Google-Suche entfernen

Nachdem ihr die Einstellung „Meine Tweets schützen“ aktiviert habt, können eure künftigen Tweets nicht mehr von Google indexiert werden. Das gilt aber nicht für eure bisher abgesetzten öffentlichen Posts auf Twitter. Da Google und andere Suchmaschinen die Suchergebnisse zwischenspeichern, kann es eine Weile dauern bis alle Links zu euren Tweets verschwunden sind. Das betrifft allerdings nur den Link zum Tweet. Wer diesen in den Suchergebnissen anklickt, wird zu einer Fehlerseite von Twitter weitergeleitet.

Das könnte dich interessieren

  • Chronologische Timeline: Twitter hört auf Nutzer-Feedback Twitter gibt nach und führt künftig wieder eine chronologische Timeline ein. Nach langem Hin und Her können Nutzer künftig zwischen einer chronologischen und einer vorsortierten Timeline wählen. Das neue „alte“ Feature kann bereits jetzt genutzt werden.
  • Instagram-Profiltext – die besten Tipps Der Instagram-Profiltext ist das Aushängeschild eures Accounts. Wir verraten euch die besten Tipps für einen optimalen Profiltext auf Instagram, der für neue Follower sorgt.
  • Instagram: Business-Account deaktivieren Ein Instagram Business-Profil ist schnell erstellt. Wer es sich doch anders überlegt, kann wieder zu einem persönlichen Konto wechseln. Wir zeigen, wie ihr euren Business-Account deaktiviert.