Instagram-Engagement erhöhen: 5 einfache Tipps, die sofort wirken

Deine Instagram-Posts erhalten kaum Likes und Kommentare? Lies weiter und ich zeige dir, wie du mit diesen 5 einfachen Tipps dein Instagram-Engagement erhöhen kannst.

1. Umfragen-Sticker

Das Stories einen Insta-Account mehr Aufmerksamkeit bringen, ist nichts Neues, aber der Umfragen Sticker ist eine echte Geheimwaffe, um deine Community zu aktivieren und dein Instagram-Engagement zu erhöhen. Mittlerweile gibt es viele Accounts, die ausschließlich Umfragen posten. Kein Wunder, denn Umfragen sind das pure Engagement. Mit einer Umfrage kannst du einfach und ohne großen Aufwand eine interaktive Story erstellen und praktisch nebenbei auch noch fleißig neue hochwertige Instagram-Follower bekommen.

Mein Tipp: Sei kreativ. Frag deine Follower, wie sie deinen letzten Post fanden, was sie als Nächstes sehen wollen oder stelle eine Frage zu deinem Thema. Es gibt zahllose Möglichkeiten, Umfragen-Sticker in deinen Stories einzusetzen. Überlege dir am Wochenende Fragen für eine Woche im Voraus. So kannst du sie jeden Tag stressfrei posten. Halte die Fragen einfach und nutze das Entweder/Oder oder Ja/Nein-Schema.

2. Deutsche Hashtags und Bildbeschreibung

Die meisten Instagrammer verfassen ihre Bildbeschreibung in englischer Sprache und nutzen keine oder nur wenige deutsche Hashtags. Obwohl sie damit sehr leicht ihr Instagram-Engagement erhöhen könnten.

Seit ich deutsche Bildbeschreibungen und zusätzlich deutsche Hashtags verwende, hat sich mein Instagram-Engagement erhöht. Vor allem die Kommentare auf meinem Insta @photoyoushouldknow sind dadurch sehr hochwertig. Meine Follower setzen sich mit meinem Beitrag auseinander, gehen auf den Inhalt ein und erzählen von ihren Erfahrungen. Häufig entsteht aus diesen Kommentaren auch ein kleines Gespräch. Und das liebt der Instagram-Algorithmus.

Du erreichst Menschen einfacher auf emotionaler Ebene, wenn du dieselbe Sprache sprichst wie sie. Sie kommentieren spontaner und mit höherer Wahrscheinlichkeit. Aber warum funktioniert das so gut? Schließlich gibt es ausreichend Instagrammer, deren Muttersprache Englisch ist.

Genau hier liegt das Problem. Wenn du ausschließlich Englisch nutzt, um mit deinen (potenziellen) Followern zu kommunizieren, stehst du einer riesigen Konkurrenz gegenüber. Im Vergleich dazu ist diese im deutschsprachigen Raum überschaubarer und deine Chance auf Instagram zu bekannter zu werden. Wenn du Instagram für dein Marketing nutzt, solltest du ausschließlich deutsche Hashtags verwenden. Jedenfalls dann, wenn dein Produkt oder deine Dienstleistung nur für den DACH-Raum bestimmt ist.

Mein Tipp: Probier es einfach mal eine Woche aus. Falls du viele englischsprachige Follower hast, poste einfach zwei Text-Versionen unter deinem Bild. Einmal Deutsch, einmal Englisch.

3. Posting-Zeitpunkt

Es gibt einige Studien zu dem Thema, welcher der perfekte Zeitpunkt für deinen Post ist. Aber die Ergebnisse sind nicht 1:1 auf jeden Account anwendbar. Trotzdem sind sie ein toller Ausgangspunkt, um die perfekten Tage und Uhrzeiten für deinen Instagram-Beitrag zu finden. Ich habe am Anfang viel getestet und den optimalen Zeitpunkt gefunden, der mir das meiste Instagram-Engagement bringt.

Mein Tipp: Teste in 30 Minuten Abständen. Das bedeutet Montag um 18:00, Dienstag um 18:30 Uhr usw. So findest die Uhrzeit, die im Allgemeinen gut für dich funktioniert. Um dein Instagram-Engagement weiter zu erhöhen, kannst du das noch einmal für jeden einzelnen Wochentag machen und Uhrzeit und Tag für deinen Post perfektionieren.

4. Emojis in der Bildbeschreibung

Verwende Emojis in deiner Bildbeschreibung. Sie lockern den Text auf und sprechen deine Follower emotional an. Vor allem, wenn du Instagram für dein Marketing nutzt, empfehle ich dir Emojis zu verwenden. Du verringerst damit die Distanz zwischen dir und potenziellen Kunden und Käufern, weil deine Beiträge mehr denen von Freunden und Familie ähneln. Emojis sind wichtig, um mehr Engagement auf Instagram für deine Beiträge zu erhalten.

5. Karussell-Posts

Einer der besten Tipps, um dein Instagram-Engagement zu erhöhen, sind Karussell- Posts. Mehrteilige Bilder fördern schon von Haus aus das Engagement auf Instagram. Der Mensch ist neugierig und will wissen, wie es weitergeht. Nebenbei bekommen Instagram-Karussell-Post dadurch fast automatisch mehr Reichweite und landen eher auf der Explore-Page. Das belegte vor Kurzem auch eine Studie des Social Media Analyse-Tools quintly. Hierfür wurden zwischen dem 1. Januar und dem 30. Juni 2019 mehr als 34.000 Profile und 5,9 Millionen Posts ausgewertet. Das Ergebnis: Karussell-Posts auf Instagram erhöhen die Interaktionen (Likes & Kommentare) um 24,9 Prozent im Vergleich zu einzelnen Bildern.

Erstelle Grafiken zu deinem Thema, mit denen du deinen Followern Mehrwert lieferst. Das können Neuigkeiten und Tipps zu deinem Thema sein, Unterhaltendes wie Memes oder Zitate oder nutze die Möglichkeit kleine Blogbeiträge zu verfassen. Natürlich kann ein Karussell auch eine Zusammenfassung deiner eigen Bilder sein. Lass dich am besten von anderen Accounts inspirieren.

Mein Tipp: Um tolle Grafiken für deine Karussell-Posts zu erstellen, die dein Instagram-Engagement erhöhen, brauchst du kein teures Grafik-Tool. Canva ist umsonst und sehr umfangreich. ich nutze seit Jahren die Gratis-Version, da sie selbst für professionelle Ansprüche ausreicht. Falls du viele kreative Ideen hast, aber nicht genau weißt, wie du sie umsetzten sollst, schau dir mal den Creative-Feed-Designer 2.0 an. Du lernst wie du großartige Karussell-Post erstellst, die dein Instagram-Engagement erhöhen und wie du dich mit deinem Insta von der Masse abhebst.