Google Maps: Wo steht mein Auto?

Wo ist mein Auto? Eine Frage, die vor vielen Jahren oft in einer stundenlangen Suche endete. Zum Glück gibt es heute für jedes Problem eine App. Google Maps für Android merkt sich bald, wo euer Auto steht.

Suche nach dem Auto mit Google Maps bald Vergangenheit

Wie The Verge berichtet, ist in der aktuellen Beta-Version von Google Maps für Android ein neues Feature aufgetaucht. Zukünftig könnt ihr ganz einfach innerhalb der Google Map markieren, wo euer Auto steht. Bisher haben sich viele mit der „Standort markieren“-Funktion geholfen, die in der Regel auch ausreicht. Das neue Parkplatz-Feature von Google Maps funktioniert im Grunde ähnlich. Mit einem Fingertipp auf den blauen Kreis, der bekanntermaßen euren derzeitigen Standort anzeigt, könnt ihr die aktuelle Position als Parkplatz markieren. Danach habt ihr die Möglichkeit eurer Parkplatz-Markierung in Google Maps weitere Informationen in Form von Text oder Fotos hinzuzufügen. Diese Option bietet viel Potenzial, wenn ihr euer Auto in einem großen Parkhaus oder auf einem unübersichtlichen Messegelände abstellt. Denn das Parkdeck müsst ihr euch immer noch selbst merken. Eine Notiz kann sich als sehr hilfreich erweisen, um sich nicht wieder zu fragen: Wo steht mein Auto?

Vertrauenswürdige Kontakte: Diese Google-App begleitet dich nach Hause

Besonders interessant ist die neue Timer-Funktion. Für alle, die regelmäßig ihr Kleingeld in Parkuhren versenken statt in der Spardose, eine sinnvolle Funktion. Hiermit kann ein Zeitlimit für die Parkdauer gesetzt werden. So wisst ihr jederzeit, wie viel Zeit euch noch bleibt, bis ihr ein Parkticket nachlösen oder euren Stellplatz räumen müsst. Seit iOS 10 bietet Apples Kartendienst Maps eine ähnliche Funktion. Auch hier können weitere Informationen zur Parkplatz-Markierung hinzugefügt werden. Apples Navigations-App speichert die Park-Position automatisch, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Wann das neue Google Maps-Feature in der finalen Version für Android verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Aber es ist wahrscheinlich, dass das nicht lange dauern und eine iOS-Version entsprechend zügig folgen wird.


Wie du Tausende neue Follower bekommst und …

zum Instagram-Influencer wirst. Ohne #follow4follow oder andere unseriöse Methoden zu nutzen. Klick hier und sieh dir jetzt an, wie ich es geschafft habe 3.000 Follower zu gewinnen und wie du das mit einer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung auch schaffst.


Das könnte dich interessieren

Werbung

Nur für kurze Zeit: 4 Monate Amazon Music Unlimited für 99 Cent

Sicher dir mehr als 50 Millionen Songs, alle Bundesliga-Spiele live und mehr für 4 Monate zum Hammerpreis von nur 0,99 Euro. Klick hier und hol dir schnell deine werbefreie Musik-Flatrate. Das Angebot gilt nur bis zum 6. Januar 2020.