Geld verdienen mit Pinterest: 7 Ideen, wie du mit Pinterest online Geld verdienst

Du möchtest mit Pinterest nebenbei Geld verdienen oder dein eigenes Online Business aufbauen?

Lies jetzt weiter und ich zeige dir 7 Möglichkeiten, wie du direkt oder indirekt mit Pinterest Geld verdienen kannst.

Auf dieser Seite befinden sich Werbe-Links für die der Händler ggf. eine Provision zahlt. Du erkennst diese Links an einem (*). Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos

Mit Pinterest und einem Blog Geld verdienen

Pinterest und Blogs sind ein unschlagbares Paar. Warum? Weil du mit Pinterest sehr schnell Besucher für deinen Blog bekommst. Dementsprechend kannst du mit regelmäßigen und guten Pins dafür sorgen, dass deine Blogtexte gelesen und deine Affiliate-Links geklickt werden.

Zudem hast du weitere Möglichkeiten, um mit deinem Blog und Pinterest Geld zu verdienen. Zum Beispiel mit Bannerwerbung oder Kooperationen.

Extra-Tipp: Als Influencer Geld verdienen

Du möchtest ein echter Influencer werden? Das geht nicht nur mit Pinterest, TikTok und Co. Du kannst Trends und Produkte beeinflussen, indem du Unternehmen deine Meinung sagst.

Es existieren viele Apps und Websites, die dich dafür bezahlen, wenn du bei Umfragen zu verschiedenen Themen mitmachst.

Das Beste daran ist, dass jeder willkommen ist und kostenlos mitmachen kann. So kannst du nebenbei von Zuhause oder unterwegs Geld verdienen.

Mein Tipp: Das Umfrage-Portal Prime Opinion bezahlt dich sehr gut für die Teilnahme an Umfragen. So verdient der durchschnittliche Nutzer etwa 10 Euro täglich. Die Anmeldung bei Prime Opinion ist kostenlos (Willkommensbonus bis zu 4 Euro)

Prime Opinion für Android / iOS

Eine weitere Plattform, die gut bezahlt ist Five Surveys. Du bekommst für 5 Umfragen immer 5 Euro. Die Teilnahme ist ebenfalls kostenlos.

Affiliate Marketing mit Pinterest

Affiliate Marketing ist eine beliebte und einfache Methode, um mit Pinterest Geld zu verdienen.

Beim Affiliate Marketing führt der Link an deinem Pin zu einem Produkt oder einer Dienstleistung. Wenn jemand etwas über diesen Link kauft, bekommst du eine Provision.

Der Vorteil an dieser direkten Methode, dass du keine Website oder einen Blog brauchst, um mit Pinterest Geld zu verdienen. Allerdings hat diese Möglichkeit auch Nachteile. Viele Affiliate-Netzwerke arbeiten mit einer Umleitung. Das bedeutet, dass die URL, die du verlinkst, nicht die der eigentlichen Zielseite ist.

Bei einem Klick auf den Affiliate-Link findet eine Weiterleitung auf die eigentliche Zielseite statt. Das erlaubt Pinterest nicht und solche Pins werden meist als Spam gekennzeichnet.

Tipp: Wenn du langfristig mit Pinterest Geld verdienen möchtest, empfehle ich dir, den indirekten Weg zu gehen und eine Website oder einen Blog zu erstellen und Affiliate-Links in deinen Texten zu setzen.

Im Übrigen funktioniert dieser Weg auch deutlich besser, um mehr und dauerhaft online Geld zu verdienen.

Als virtuelle Assistenz für Pinterest Geld verdienen

Als virtuelle Assistentin oder Assistent erledigst du Assistenz-Aufgaben für Unternehmen oder Selbstständige. Virtuelle Assistenten arbeiten in unterschiedlichen Bereichen und erledigen zum Beispiel die Buchhaltung oder kümmern sich um die Terminvereinbarung eines Kunden.

Da Pinterest sehr zeitaufwendig ist, lagern immer mehr Selbstständige und Unternehmen diese Aufgabe an eine virtuelle Pinterest-Assistenz aus.

Eine sehr gute Möglichkeit, wenn du dich nebenbei oder hauptberuflich selbstständig machen möchtest.

Pinterest als Trafficquelle für Nischenwebsite/-blog

Eine Nischenseite spezialisiert sich auf ein bestimmtes Thema (Nische), das gefragt ist, aber nicht massenkompatibel. Der Unterschied zum klassischen Blog liegt also nur in der thematischen Spezialisierung.

Wenn du ein besonderes Hobby hast oder dich für ein sehr interessantes, aber außergewöhnliches Thema interessierst, ist eine Nischenseite perfekt für dich.

Die meisten Blogs beschäftigen sich zwar mit einem bestimmten Thema, sind aber etwas breiter aufgestellt und benötigen meist mehr Traffic, um Geld zu verdienen. Mit einem Nischenblog ist es möglich, auch mit wenig Besuchern gutes Geld zu verdienen.

Eigene (digitale) Produkte auf Pinterest vermarkten

Viele Pinner sind auf der Plattform unterwegs, um sich inspirieren zu lassen und neue Produkte zu entdecken. Ideal, um deine (digitalen) Produkte zu vermarkten.

Wenn du einen Online-Shop betreibst, kannst du die Produkte von deiner verifizierten Webseite in deinen Pins markieren. So gelangen potenzielle Käufer direkt zur Produktseite.

Mit Pinterest Geld verdienen und Kooperationen eingehen

Eine weitere direkte Möglichkeit, um mit Pinterest Geld zu verdienen, sind Kooperationen mit Firmen. Wenn du einen gut laufenden Pinterest-Account hast, kannst du dich von Firmen dafür bezahlen lassen, dass du einen ihrer Pins veröffentlichst.

Ein einfaches Beispiel, denn Kooperationen sind meist sehr individuell gestaltet. Sobald dein Pinterest eine gewisse Größe erreicht hat, wirst du von ganz allein Anfragen von Unternehmen bekommen.

Mit Instagram und Pinterest Geld verdienen

Wenn du auf Instagram Geld verdienst, kannst du deinen Pinterest-Account nutzen, um deine Einnahmen zu steigern. Ohne großen Aufwand.

Seit auf Pinterest auch quadratische Pins zu finden sind, musst du deinen Instagram-Post kaum bearbeiten, um ihn zu teilen. Deine Arbeit zahlt sich also doppelt aus und du erreichst deine Zielgruppe zusätzlich auf Pinterest.

Da viele Instagrammer auf Pinterest unterwegs sind, kannst du mit Pinterest neue Instagram-Follower erreichen und auf dein Insta-Profil aufmerksam machen.