Spotify testet überspringbare Werbung für Gratis-Nutzer

Mädchen mit Headset
(Bild: Pixabay)

Spotify testet ein neues Feature für alle, die den Streaming-Dienst gratis nutzen. Diese könnten bald in der Lage sein, Werbung zu überspringen. Ein bisschen Premium für alle.

Spotify: Überspringbare Werbung für Gratis-Nutzer

Wer Spotify in der Free-Version nutzt, kennt die oftmals nervige Werbung. Im Gegensatz zu YouTube besteht keine Möglichkeit die Werbeeinblendungen vorzeitig abzubrechen und weiter ungestört Musik zu hören. Dies könnte sich in Zukunft ändern. Wie Ad-Age berichtet, testet Spotify aktuell ein  neues Feature in Australien, dass es Gratis-Nutzern bald ermöglichen könnte, Werbung zu überspringen. Das bedeutet, dass ihr eventuell schon bald Video- und Audiowerbung abkürzen könnt.

Natürlich macht Spotify das nicht aus reiner Nächstenliebe. Der Streaming-Riese kann so herausfinden, welche Art Werbung ihr bevorzugt und welche Themen euch interessieren. Damit lassen sich neue Werbekunden an Land ziehen. Also dasselbe Spiel, wie auf anderen Plattformen. Im Gegenzug für die Infos gibt Spotify einen Vorteil des Premium-Abos preis. Bei dem geringen monatlichen Beitrag werden sich die Verluste sicherlich in Grenzen halten. Für mich ist vor allem der Offline-Modus ein Grund für die Premium-Variante von Spotify. Wer Spotify nur sporadisch nutzt, wird mit der Free-Version sicher gut zurechtkommen. Für diejenigen unter euch wäre das neue Feature ein echter Zugewinn.

Das könnte dich interessieren

  • Spotify: Premium bezahlen – so funktioniert’s Viele nutzen die Free-Version von Spotify. Wen nach einer Weile die Einschränkungen nerven, muss ein Spotify-Abo kaufen. Wir erklären, wie du ein Premium bezahlen kannst.
  • Spotify-Karte kaufen: Händler-Liste plus Online-Kauf Spotify bietet zwei Möglichkeiten, eine Guthabenkarte zu kaufen: Online oder bei verschiedenen Händlern. Wir erklären dir, wie das funktioniert.
  • Facebook bekommt Lipsync-Feature Facebook setzt vermehrt auf Musik und arbeitet dafür mit der Musikindustrie zusammen. Unter den Neuerungen findet sich auch ein Lipsync-Feature wie wir es von Musical.ly kennen.
  • Instagram: Anmeldung ohne App – so geht’s Im Gegensatz zu anderen Social Apps wie Musical.ly können sich neue Nutzer nicht nur über die zugehörige App beim Bildernetzwerk registrieren. Wir zeigen euch, wie eine Anmeldung ohne App bei Instagram funktioniert.