Qi-Ladestation: 3 Tipps, die du beim Kauf beachten solltest

Akku-Ladung
Smartphone kabellos laden: Die meisten Hersteller unterstützen den Qi-Standard (Bild: Pixabay)

Qi-Ladestationen werden immer beliebter. Sie ermöglichen das kabellose Laden von Smartphones. Wenn du keine Lust mehr auf die Kabel-in-Steckdose-Methode hast, findest du in diesem Beitrag 3 Tipps, die du beim Kauf einer Qi-Ladestation beachten solltest.

Induktionsladegeräte: Der Qi-Standard

Sogenannte Induktionsladegeräte ermöglichen das kontaktlose Laden von Smartphones. Mittlerweile unterstützen immer mehr Geräte, wie das iPhone X oder das Samsung Galaxy S9 diese Technik. Auch der Möbelhersteller IKEA setzt auf das Laden ohne direkten Kontakt. So finden sich seit einiger Zeit Lampen und Tische mit integrierter Qi-Ladestation im Sortiment. Induktionsladegeräte unterstützen in den meisten Fällen den Qi-Standard. Da noch weitere Ladestandards existieren, musst du beim Kauf darauf achten, welchen Standard dein Smartphone und dementsprechend die Ladestation unterstützt.

Smartphone Top 10: Bestseller plus Tipps zum Handy-Kauf

Qi-Ladestation: Wie funktioniert das kabellose Laden?

Sowohl im Smartphone als auch in der Qi-Ladestation befinden sich Spulen. Damit der Ladevorgang funktioniert, müssen diese Spulen aufeinander liegen, damit das Smartphone geladen wird. Das bedeutet, die Voraussetzung für einen erfolgreichen Ladevorgang ist, dass das Smartphone dicht genug an der Ladestation oder -matte liegt. Eine zu dicke Smartphone-Hülle, kann das Laden verhindern. In den Produktbeschreibungen für Induktionsladegeräte finden sich häufig hilfreiche Hinweise dazu. Zu beachten ist noch, dass der kabellose Ladevorgang länger dauert, als mit dem guten alten Kabel. Wenn du dein Smartphone zwischendurch immer wieder mit einigen Prozent Energie versorgen willst, ist das Ganze aber sehr praktisch

3 Tipps, worauf du beim Kauf einer Qi-Ladestation achten solltest

Qi-Ladegeräte mit mehreren Ladespulen

Wie oben erwähnt sind die Spulen für den Ladevorgang entscheidend. Es gibt Qi-Ladestationen, die mit nur einer Spule ausgerüstet sind. Das ist unvorteilhaft, da das Smartphone in diesem Fall exakt auf der Ladespule der Ladestation aufliegen muss. Das kann mit der Zeit sehr nervig werden. Daher macht es Sinn, wenn du darauf achtest, dass die Qi-Ladestation über mehr als eine Spule verfügt. Das sorgt dafür, dass du in der Regel immer eine Spule erwischst und das Handy lädt.

Zudem ist es wichtig darauf zu achten, dass dein Smartphone sicher in der Ladestation steht bzw.rutschfest  auf der Ladematte liegt.

Ladezeit nicht immer abhängig von der Wattzahl

Die Qi-Ladestation sollte über eine ausreichende Wattzahl verfügen. Leider ist diese nicht immer aussagekräftig, was die tatsächliche Leistung und damit die Dauer des Ladevorgangs angeht. Ein Blick auf die Bewertungen der Induktionsladegeräte-Bestseller von Amazon ist hier oft hilfreich. So kannst du sichergehen, dass das Modell deiner Wahl auch das leistet, was es verspricht. Dabei solltest du darauf achten, dass die Qi-Ladestation deiner Wahl möglichst viele verschiedene Bewertungen hat. Umso höher ist die Aussagekraft.

Hinweis: Nicht bei jedem Qi-Ladegerät ist das Netzteil im Lieferumfang enthalten!

Qi-Ladegeräte mit LED-Anzeige

Ob du eine LED-Anzeige brauchst, musst du selbst entscheiden. Ich finde sie sehr hilfreich. So sehe ich auf einen Blick, ob mein Smartphone lädt und ob der Akku bereits voll ist. Außerdem kann der Ladevorgang hin und wieder mal unterbrochen werden, weil das Smartphone verrutscht ist. Das bekomme ich eher mit, als wenn ich erst das Display aktivieren muss, um zu prüfen, ob das Ladesymbol auf meinem Gerät angezeigt wird.

Tipp: Qi-Ladegeräte gibt es auch mit integriertem Akku. So kannst du auch ohne Stromquelle in der Nähe dein Smartphone kabellos aufladen.

Das könnte dich interessieren