Mozilla: Datei verschlüsselt als 24 Stunden gültigen Link versenden

Mozilla testet derzeit neue Tools und Funktionen, die Nutzern das Leben erleichtern sollen. Mit Send lässt sich eine Datei verschlüsseln und versenden. Besonderes Feature: Der Link zur Datei ist nur 24 Stunden gültig.

Send: Link zur Datei ist 24 Stunden gültig

Die Mozilla Foundation, vor allem bekannt durch den Firefox-Browser, testet aktuell neue Tools. Darunter die Web-App Send. Damit können Nutzer bis zu 1 GB große Dateien hochladen und gleichzeitig verschlüsseln. Danach kann die Datei online mit Freunden oder Arbeitskollegen geteilt werden. Sobald die Datei hochgeladen wurde, wird ein Link erstellt. Einmal versendet, kann dieser vom Empfänger geöffnet werden. Der Link zur Datei ist 24 Stunden gültig. Sollte der Empfänger den Download der Datei vor Ablauf dieses Zeitraums starten, verfällt dieser direkt danach statt nach 24 Stunden. Nach Angaben von Mozilla wird die Datei nach der Selbstzerstörung des Links automatisch vom Server gelöscht.

Werbung

Freebie des Monats: Kostenloses Entspannungs-Album

Aktuell bekommst du das Entspannungs-Album „Source Code“ von neobeats kostenlos. Ich habe es selbst ausprobiert und es hilft tatsächlich den Alltagsstress zu vergessen. Klick hier und probier es selbst aus. Hinweis: Du bekommst zusätzlich 7 Tage Zugang zu weiteren neobeats-Alben, die du ausprobieren kannst. Auch, wenn du die Testphase beendest, darfst du das Album behalten.


Threema vs. Hoccer: Krypto-Messenger im Vergleich

Day One jetzt mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Inhalt der Datei nur für Empfänger einsehbar

Werbung

Freebie des Monats: Kostenloses Entspannungs-Album

Aktuell bekommst du das Entspannungs-Album „Source Code“ von neobeats kostenlos. Ich habe es selbst ausprobiert und es hilft tatsächlich den Alltagsstress zu vergessen. Klick hier und probier es selbst aus. Hinweis: Du bekommst zusätzlich 7 Tage Zugang zu weiteren neobeats-Alben, die du ausprobieren kannst. Auch, wenn du die Testphase beendest, darfst du das Album behalten.


Laut Mozilla ist Send völlig privat und client-seitig verschlüsselt. Das bedeutet, dass die Organisation nicht auf den Inhalt der Datei zugreifen kann. Es werden nur grundlegende Informationen über die Datei an Mozilla übermittelt wie Dateigröße und -name. Die verschlüsselte Datei wird nach dem Download des Links oder nach Ablauf der 24 Stunden gelöscht. Je nachdem welches Ereignis eher eintritt. Send arbeitet genauso schnell wie vergleichbare Programme, zum Beispiel WeTransfer. Das Promo-Video von Mozilla zeigt die Funktionsweise von Send noch einmal im Detail. Für alle, die jetzt neugierig geworden sind und Send testen möchten, kann das unter dieser URL tun.Die Domain lässt sich mit jedem modernen Browser öffnen. Sollte die Testphase gut verlaufen, könnte Send schon bald in den Firefox-Browser integriert werden.