Instagram: 8 Tipps für 2020

mit denen du mehr Follower bekommst

Du möchtest 2020 auf Instagram durchstarten? Hier findest du die wichtigsten 8 Tipps für 2020, die meiner Erfahrung nach die besten Ergebnisse bringen und die Instagram-Trends für 2020 berücksichtigen. Lies weiter und erfahre, wie du damit neue Follower gewinnst, das Engagement erhöhst und deine Reichweite steigerst.

Gelbes Blatt in Herzform
(Foto: Pixabay)

Kein #follow4follow

Das Wichtigste ist mehr Instagram-Follower zu bekommen – egal wie. Falsch! Versuche nicht mit #follow4follow oder gekauften Followern die Zahl deiner Fans zu erhöhen. Warum? Dein Instagram-Profil wird dadurch immer wertloser und dein Engagement sinkt stetig. Diese Instagrammer folgen dir nur, weil du ihnen folgst. Sie haben kein Interesse an deinen Inhalten und werden dich über kurz oder lang wieder entfolgen.

Ich weiß, dass es besonders am Anfang schwer ist, auf Instagram zu wachsen. Und echte Follower spielen dabei eine wichtige Rolle. Sie mögen deine Inhalte und werden mit hoher Wahrscheinlichkeit liken und kommentieren. Damit bekommt auch der Instagram-Algorithmus das Signal: Der Post ist sehenswert. Mit mehreren Tausend Followern wirst du natürlich mehr Reaktionen bekommen als mit ein paar Hundert.

Trotzdem solltest du Wert darauf legen, echte Instagram-Follower zu bekommen, die mit deinen Inhalten interagieren und eine einheitliche Zielgruppe bilden. Sieh dir dieses Video an, dort erfährst du, wie du mit einer guten Strategie innerhalb weniger Monate viele echte Follower gewinnst – ohne #follow4follow.

#nofilter

Der Hashtag ist nicht nur ein kurzer Trend, sondern wird immer mehr zum Markenzeichen vieler Instagram-Accounts. Wenn du 2020 mehr Instagram-Follower bekommen willst, solltest du dir überlegen, ob du diesen Trend für dich nutzen willst. Fast surreal perfekte Bilder dominieren zur Zeit noch auf Instagram. Gestellte Szenen, wie das Frühstück auf dem Bett, perfekt geschminkt und stundenlang vorbereitet – kalter Kaffee inklusive. Viele Promis machen es vor und es kommt häufig sehr gut an. Mehr #reality.

Mehr Ton . . .

Die leisen Zeiten sind auf Instagram 2020 endgültig vorbei. Vertone deine Stories. Berühr deine Follower oder reiße sie mit, unterstreiche eine Stimmung oder erzähle etwas zu deinen Inhalten. Sei kreativ.

Wenn du Musik in deiner Story nutzen willst, funktioniert das ganz einfach über den Instagram Musik-Sticker. Du kannst aus der Instagram-Musikbibliothek aus vielen Songs auswählen, um deine Story perfekt zu ergänzen.

… und Bewegung

Videos sind auf allen Social Networks Trend. Wenn du 2020 mehr Follower bekommen und deine Reichweite steigern willst, dann solltest du neben den Stories deinen Fokus auf Videos legen. Das heißt nicht, dass du keine Fotos mehr posten solltest. Die Mischung macht es. Täglich ein bis zwei Fotos und einmal die Woche ein Video zu einem spannenden Thema in deiner Nische.

Such dir Verbündete

Instagram heißt nicht umsonst soziales Netzwerk. Statt nur die Inhalte anderer zu kommentieren oder zu liken, such dir einen instagram-Buddy. Jemand, der sich in deiner Nische bewegt, also zum Beispiel Fitness oder Fashion. Jetzt kannst du diesen Account anschreiben und nachfragen, ob Interesse besteht, sich gegenseitig zu unterstützen. Dazu gehören regelmäßige Shoutouts und das Reposten der Instagram-Posts des anderen.

Mach einen Instagram-Kurs statt Zeit zu verschwenden

Obwohl ich als selbstständige Bloggerin einiges über Instagram weiß, habe ich eine Weile gebraucht, bevor ich mit meinem Instagram-Account (@photoyoushouldknow) mehr als 3.000 Follower erreicht hatte.

Dabei habe ich auch Fehler gemacht und beispielsweise mit Follow/Unfollow versucht, meinen Account aufzubauen. Keine gute Idee, aber dadurch habe ich viel über Instagram gelernt. Mit viel Zeit und Arbeit konnte ich die Fehler ausbügeln und mir eine eigene Strategie erarbeiten.

Damit du keine Zeit verschwendest und stattdessen tolle Posts erstellst, empfehle ich dir den Online-Kurs des Instagram-Experten Alexander Schreiner. Er zeigt dir Schritt-für-Schritt, wie du mit einem kostenlosen System mehr Follower bekommst und deine Reichweite steigerst. Ohne #follow4follow oder anderen unseriösen Tricks. Sieh dir jetzt sein Video an und entdecke, welche positiven Erfahrungen andere „kleine“ Instagrammer damit gemacht haben.

Creator-Profil für (zukünftige) Influencer

Der Creator-Account ist wirklich genial. Ich selbst bin vom Business-Account zum Creator-Profil gewechselt. Er ist perfekt geeignet für Instagram-Influencer und alle, die es werden wollen. Warum? Weil du unter anderem erfährst, wie viele dir gefolgt sind bzw. dich wieder entfolgt haben. Das war bisher nur mit Drittanbieter-Apps möglich.

Stories, Stories, Stories

Wenn du 2020 mehr Follower bekommen möchtest, dann sind Stories (wie auch schon 2019) der beste Weg. Sie sind extrem beliebt und sehr viele Instagrammer nutzen und interagieren mit Stories. Sie sind lebendiger als ein Foto und bringen dir mehr Engagement. Tipp: Nutze regelmäßig den Umfrage- oder Fragen-Sticker, um noch mehr Menschen zu animieren mit deinen Inhalten zu interagieren.

Das könnte dich interessieren