Günstig Urlaub machen: Die 11 besten Tipps & Tricks

Du möchtest günstig Urlaub machen, ohne auf etwas zu verzichten? Das funktioniert einfacher, als du denkst.

Mit diesen 11 Tipps kannst du nicht nur im Urlaub Geld sparen, sondern auch davor. Ich zeige dir, wie du bereits bei der Reisebuchung weniger zahlen musst.

Günstig Urlaub buchen mit den richtigen Reiseportalen

Viele nutzen Online-Reisebüros, um Reise-Angebote zu vergleichen und den besten Preis zu finden.

Aber weißt du auch, wo die Preise am günstigsten ausfallen?

Die Stiftung Warentest hat im Dezember 2023 insgesamt 15 Plattformen verglichen, die Pauschalreisen verschiedener Reiseveranstalter anbieten.

Das Ergebnis: Am besten beraten wirst du bei Check24, HolidayCheck und lastminute.de.

Aber wenn du besonders günstig Urlaub machen möchtest, solltest du auf zwei andere Anbieter setzen. Besonders günstig buchst du deinen Urlaub laut dem Test bei Travelscout24 oder Urlaub.de.

Kein Urlaub ohne Cashback

Noch mehr sparst du, wenn du deinen Urlaub über einen Cashback-Anbieter bei einem Online-Reisebüro buchst.

Cashback-Apps/Websites zahlen dir einen Teil deines gezahlten Gelds zurück. Sie erhalten eine Provision vom Verkäufer. Ein Teil der Provision bekommst du als Cashback ausgezahlt.

Tipp: Mit der kostenlosen Schweizer App Woolsocks sparst du bei über 4.000 Online-Shops. Auch bei den im Test genannten Online-Reiseportalen travelscout24 („besonders günstig“), HolidayCheck und lastminute.de („beste Beratung“).

Luftmatratze & Co. vor der Reise kaufen

Ich weiß, Übergepäck ist teuer, aber für Luftmatratzen, Strandmuscheln oder das Lieblingsshampoo bezahlst du am Urlaubsort in der Summe oft mehr.

Überlege dir genau, was du im Urlaub unbedingt dabei haben musst. Ich erstelle dafür immer vier Listen: #1 Unverzichtbar, #2 Wichtig, #3 Wäre schön, #4 Verzichtbar.

Diese Listen helfen mir, wenn der Koffer nicht zu geht, was leider regelmäßig passiert. ; )

Tipp: Mit der Temu-App kannst du viel Geld sparen. Du findest hier viele Produkte zu einem sehr günstigen Preis.

Wenn du dich über diesen Link bei Temu anmeldest, bekommst du ein Gutschein-Paket im Wert von 100 €.

Geld sparen mit All Inklusive Urlaub

All Inklusive Urlaub ist eine der besten Möglichkeiten, günstig Urlaub zu machen.

Ein Pauschalurlaub ist oftmals preiswerter, als wenn du Hotel und Flug separat buchst und vor Ort essen gehst. Das gilt besonders, wenn du beliebte Urlaubsorte als Reiseziel hast.

Auch wenn Halbpension nach Freiheit klingt, zahlst du meistens drauf. Essen gehen ist mittlerweile sehr teuer. Jedenfalls, wenn du in halbwegs touristisch erschlossenen Urlaubsorten deine Ferien verbringst.

Wenn du All-Inklusive buchst, sparst du in der Regel viel Geld, das du in Ausflüge oder ein besonders Abendessen investieren kannst.

Frühbucherrabatt und Lastminute Urlaub

Egal, ob Frühbucherrabatt oder Lastminute-Angebot, sparen kannst du mit beiden Optionen.

Davon abgesehen ist vor allem entscheidend, wie flexibel du bist. Willst du wieder im gleichen Hotel im selben Urlaubsort Ferien machen? Dann solltest du den Frühbucherrabatt nutzen.

Auch als Familie mit Kindern hat es Vorteile, sich früh festzulegen, da die Preise in den Schulferien aufgrund der hohen Nachfrage besonders hoch sind. Zudem kannst du häufig Frühbucherrabatte mit besonderen Ermäßigungen für Kinder kombinieren.

Bist du flexibel und möchtest dich gar nicht vorab festlegen, bietet dir eine Lastminute-Reise das größere Schnäppchenpotenzial. Hier kannst du Rabatte von bis zu 70 % bekommen.

Günstiger Urlaub 2024 – diese Urlaubsziele kosten weniger

Welches sind die günstigsten Reiseziele für den Sommerurlaub 2024? Laut dem Reiseportal „HolidayCheck“ sind folgende 6 Urlaubsregionen ganz vorn dabei, wenn du deinen Geldbeutel schonen willst.

Die Zahlen in Klammern zeigen dir den Durchschnittspreis für einen einwöchigen Urlaub einer Familie mit zwei Kindern (inklusive Verpflegung).

  • Türkische Ägäis (4.000 Euro)
  • Türkische Riviera, Marsa Alam und Fuerteventura (3.900 Euro)
  • Tunesien, Großraum Monastir (3.000 Euro)
  • Mallorca (3.700 Euro)
  • Gran Canaria und Hurghada / Safaga (3.800 Euro)
  • Rhodos und Kos (4.100 bzw. 4200 Euro)

Nebensaison nutzen

In der Nebensaison ist Reisen deutlich günstiger. Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du nicht in den Ferienzeiten oder um Feiertage herum Urlaub machen.

Neben der Ersparnis hat die Nebensaison weitere Vorteile.

Die Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten sind nicht überlaufen und die Temperaturen oft viel angenehmer. Ideal, um entspannt Urlaub zu machen und sich wirklich vom Alltagsstress zu erholen.

Nicht hetzen lassen

Die Anmerkung „Nur noch zwei Plätze verfügbar“ liest du häufig auf diversen Reiseportalen. Diese sollten dich nicht dazu verleiten, schnell und unüberlegt zu buchen.

Am Ende hast du wichtige Details übersehen und zahlst drauf.

Lass dir bei einer Urlaubsbuchung ausreichend Zeit. Sieh dir in Ruhe alle Suchfilter an und entscheide, was wichtig für dich ist.

Tipp: Wähle eine kostenfreie oder zumindest günstige Stornierung und kostenlose Umbuchung aus. So sparst du im Zweifelsfall viel Geld.

Ausgaben im Urlaub im Blick behalten

Falls du noch keine Finanz- oder Haushaltsbuch-App nutzt, ist dein Urlaub ein idealer Zeitpunkt, um damit anzufangen. So weißt du jederzeit, wie viel Geld du wofür ausgibst.

Besonders im Urlaub sehen wir alles etwas lockerer. Da ist schnell ein Loch im Reisebudget.

Eine App, mit der du deine Finanzen immer übersichtlich im Blick hast, kann das verhindern. Ein Blick genügt und du weißt genau, wie es um deine Reisekasse bestellt ist.

Tipp: Die deutsche Finanzguru-App verschafft dir mühelos einen Überblick über deine Finanzen. Die umfangreiche Grundversion kannst du umsonst nutzen. Die App verwaltet alle deine Konten, analysiert deine Ausgaben und mehr.

Mietwagen vorm Urlaub buchen

Einen Mietwagen solltest du vor Reiseantritt buchen. Am besten, sobald du deinen Urlaub fest gebucht hast.

Aber du solltest die Preisentwicklung im Blick behalten. In der Regel steigen die Mietwagenpreise umso näher die Urlaubssaison rückt. Aber wie bei Lastminute-Schnäppchen gibt es auch hier Ausnahmen.

Ist die Nachfrage nicht so hoch wie erwartet, sinken auch hier die Preise. Darum solltest du auch bei Mietwagen auf Stornierungsmöglichkeiten bis kurz vor der Reise achten!

Viele Reiseportale und Autovermietungen bieten eine Stornierungsmöglichkeit bis kurz vor Urlaubsbeginn an. Zusätzlich fangen Frühbucherrabatte eventuell sinkende Preise häufig ab.

Tipp: Mit der kostenlosen Schweizer Cashback-App Woolsocks bekommst du nicht nur bei bekannten Online-Reisebüros Geld zurück. Wenn du über die App ein Auto bei Sixt oder Europcar buchst, erhältst du ebenfalls Cashback.

Spar dir die Reisegepäckversicherung

aber nicht die Auslandsreisekrankenversicherung!

Eine Reisegepäckversicherung brauchst du meist nicht. Eine gute Hausratversicherung sollte den Schaden übernehmen, wenn in deinem Hotelzimmer eingebrochen wird. (Beste Zeit, um noch einmal das Kleingedruckte zu lesen.)

Eine Auslandsreisekrankenversicherung solltest du unbedingt abschließen. Die kostet dich ein paar Euro mehr, aber diese sind gut angelegt. Im schlimmsten Fall wird aus deiner günstigen Urlaubsreise eine Kostenfalle.

Arzt- oder sogar Krankenhausrechnungen sind im Zweifel sehr hoch und ein Krankentransport in die Heimat sprengt deine Reisekasse unter Umständen für Jahre.

Spare also auf keinen Fall an der falschen Stelle!