Google Home: Bewegungsmelder für den Innenraum von innogy steuert Lampen und Co. und spart Energie

Werbung

Der innogy SmartHome Bewegungsmelder für den Innenraum spart Energie und sorgt für mehr Sicherheit. Ausgelöst durch Bewegung oder Helligkeit, steuert er Lampen und andere  Elektrogeräte. Der Bewegungsmelder ist kompatibel mit Google Home

Die Installation ist einfach. Für die Wandhalterung müssen nur ein paar Löcher gebohrt werden. Der smarte Bewegungssensor läuft mit Batterien und kann gefahrlos montiert werden. Über die App legt ihr die Aktionen fest, die ausgeführt werden sollen und steuert den innogy SmartHome Bewegungsmelder von unterwegs.

Alle smarten Geräte von innogy unterstützen den Google Assistant und lassen sich per Sprachbefehl an Google Home steuern.

innogy-Bewegungsmelder spart Energie und sorgt für mehr Sicherheit

Der Bewegungsmelder von innogy regiert auf Bewegungen oder Helligkeit. Um zwischen Personen und Geräten bzw. der Umgebung zu unterscheiden, misst er die Temperatur. Anhand der Unterschiede erkennt er, wann sich eine Person im Raum befindet.

Der Erfassungsbereich liegt bei bis zu 12 Metern. Dabei kann ihm nichts entgehen. Zusätzlich ist ein „Unterkriechschutz“ integriert. Das bedeutet, dass auch Bewegungen oder veränderte Lichtverhältnisse unterhalb des Geräts erfasst werden.

Falls es brenzlig wird und sich ein Einbrecher in der Wohnung befindet, könnte der Bewegungsmelder von innogy über einen verbundenen Rauchmelder Alarm schlagen und informiert euch per E-Mail oder SMS darüber.

Bewegungsmelder für Smart-Home-Einsteiger und Profis

innogy Bewegungsmelder für den Innenbereich
(Bild: innogy SE)

Die Montage ist sehr einfach.Wenn ihr den passenden Platz gefunden habt, montiert ihr die Wandhalterung für das Basisgerät. Dazu müsst ihr ein paar Löcher bohren und die Wandhalterung anschrauben. Danach setzt ihr das Basisgerät ein und verbindet es mit der innogy-App.Die Halterung ist übrigens drehbar. So könnt ihr die Position individuell anpassen.

Für den Betrieb des Geräts werden drei LR6 (AA) (Mignon) Batterien benötigt. Laut innogy hält der smarte Bewegungssensor hiermit bis zu zwei Jahre durch.

Fazit: innogy SmartHome Bewegungsmelder für den Innenraum

Werbung

Der smarte Bewegungssensor von innogy ist dank der einfachen Installation und Montage auch für technisch und/oder handwerklich Ungeübte geeignet.

Er steuert elektrische Geräte wie Lampen, macht damit viele Handgriffe überflüssig und kann den Stromverbrauch senken.

Durch den Unterkriechschutz lässt sich der innogy SmartHome Bewegungsmelder nicht von ungebetenen Gästen austricksen und kann im Notfall mit anderen Geräten im innogy-Smarthome-System kommunizieren.

Kompatibel mit Google Home und Amazon Alexa.

Hinweis: Für den Betrieb benötigt ihr die Smart Home Zentrale. 

Technische Daten: innogy SmartHome Bewegungsmelder (Innen)

Gerätebezeichnung: WMD
Batterien: 3x LR6 (Mignon/AA)
Batterielebensdauer: Bis zu 2 Jahre
Funkfrequenz: 868,3MHz
Max. Sendeleistung: 10mW
Freifeldreichweite Ca. 100m
Empfängerklasse SRD Class 2
Umgebungstemperatur: +5°C bis +55°C
Abmessungen: 57x128x58mm (BxHxT)
Gewicht: 120g

Das könnte dich interessieren

Werbung
Werbung