Google Home im Bad: Ist der smarte Google-Lautsprecher wasserdicht?

Der Google Home hat in vielen Badezimmern ein Zuhause gefunden, aber kann er die feuchte Luft vertragen? In diesem Praxistipp erfährst du, ob du einen Google-Home-Lautsprecher im Bad nutzen kannst und ob die smarten Lautsprecher wasserdicht sind.

Wasserdichter smarter Lautprecher fürs Bad mit 12 Stunden Wiedergabezeit und Google Assistant. Klick hier und entdecke, was der JBL Flip 5 noch kann.

Google Home im Bad: Ist der smarte Google-Lautsprecher wasserdicht?

Viele nutzen ihren Google Home Mini im Badezimmer. Kein Wunder, bekanntlich hat man unter der Dusche die besten Einfälle, die der smarte Assistent direkt notieren kann. Außerdem macht der Google Home das Badradio überflüssig. Die Frage, ob du einen Google Home im Bad nutzen kannst beantwortet Google in seinen Sicherheitsinformationen wie folgt:

„Schützen Sie Google Home und das Netzteil vor Wasser und extremen Bedingungen.“

Aber ich weiß von Freunden, dass sie ihren Google Home im Bad nutzen. Ich bin da eher vorsichtig. Die klassischen Großstadt-Bäder sind, wie bei mir, meist sehr klein. Wer dann noch heiß duscht, hat schnell ein Problem mit Kondenswasser.. Außerdem ist es im Bad nicht auszuschließen, dass der Google-Lautsprecher den einen oder anderen Wasserspritzer abbekommt.

Gute Überlebenschance: Google Home in einem Badezimmer mit sehr viel Platz

Falls du ein größeres Badezimmer hast und einen extra Platz für den smarten Speaker reservieren kannst, sieht die Überlebenschance für deinen Google-Home-Lautsprecher und dich ; ) etwas besser aus. Da die wenigsten von uns über ein feudales 20 m² Bad verfügen, empfehle ich dir den tragbaren JBL Flip 5. Er ist wasserdicht gemäß Klasse IPX7, läuft mit Akku und hat den Google Assistant an Bord. Für mich perfekt, weil ich ihn nicht nur in meinem Bad nutzen, sondern im Sommer auch mit an den Strand nehmen kann.