Flexibles Arbeiten dank Digitalisierung

Mensch tippt auf Notebook-Tastatur.
Home Office: Der klassische Bürojob verliert durch die Digitalisierung an Bedeutung (Foto: Pixabay)

Wie der Digitalverband BITKOM heute in Berlin mitteilte, werden Home Office, virtuelle Meetings und die Zusammenarbeit mit externen Fachkräften für Unternehmen zukünftig eine größere Rolle spielen als bisher. Das ist das Resultat einer repräsentativen Umfrage unter 1.500 Geschäftsführern und Personalleitern von Unternehmen aus allen Branchen. Die Befragung im Auftrag des BITKOM zeigt, dass der klassische Bürojob durch die Digitalisierung der Arbeitswelt an Bedeutung verlieren wird. Dieser Ansicht ist jedes vierte Unternehmen, fast jedes dritte geht davon aus, dass das Home Office wichtiger wird. 39 Prozent der Befragten erwarten, dass Videokonferenzen für die Zusammenarbeit häufiger eingesetzt werden.

Zudem wollen die Unternehmen künftig vermehrt externe Spezialisten einsetzen. Drei Viertel sind der Meinung, dass sich dadurch das Innovationstempo erhöht. Jedes dritte Unternehmen plant, die Zusammenarbeit mit freien Mitarbeitern auszuweiten.