Chronologische Timeline: Twitter hört auf Nutzer-Feedback

Smartphone und Kaffeetasse auf Holztisch
Kompromiss: Twitter kehrt zurück zur chronologischen Timeline (Bild: Pixabay)

Twitter gibt nach und führt künftig wieder eine chronologische Timeline ein. Nach langem Hin und Her können Nutzer künftig zwischen einer chronologischen und einer vorsortierten Timeline wählen. Das neue „alte“ Feature kann bereits jetzt genutzt werden.

Chronologische Timeline: Twitter hört auf Nutzer-Feedback

Wie Twitter in mehreren Tweets ankündigt, werden Twitter-Nutzer künftig zwischen einer von Twitter vorsortierten und einer chronologischen Timeline wählen können. Das dürfte sehr viele Nutzer freuen, denn nach Einführung des Algorithmus, der die Beiträge zuerst anzeigt, die einen am wahrscheinlichsten interessieren, hat sich der Ärger darüber nie gelegt.

Ein Medium wie Twitter lebt von aktuellen Entwicklungen und ein Algorithmus, der Beiträge vorsortiert, empfinden viele als störend. Zumal Twitter dem Nutzer, wie bei den meisten anderen Social Networks, keine Wahl lässt. Die chronologische Timeline ist ein Dauerthema unter Twitter-Nutzern. Das hat jetzt auch Twitter verstanden und will seinen Usern künftig eine einfache Möglichkeit bieten zwischen zwei unterschiedlichen Ansichten der Timeline zu wechseln.

Timeline schon jetzt chronologisch anzeigen

Da Twitter derzeit noch an der neuen Funktion arbeitet, steht euch aktuell keine schnelle Möglichkeit zur Verfügung zwischen verschiedenen Ansichten zu wechseln. Da die meisten von euch ohnehin auf eine vorsortierte Timeline verzichten können, sollte das kein Problem sein. Um eure Timeline wieder in die gute alte Zeit zurückzuversetzen, geht ihr wie folgt vor: Wechselt in die Einstellungen von Twitter und deaktiviert unter dem Punkt „Inhaltsvorlieben“ die Option „Die besten Tweets zuerst anzeigen“. Das war’s. Jetzt sollte eure Twitter-Timeline weitestgehend chronologisch angezeigt werden.

Das könnte dich interessieren

  • Facebook bekommt Lipsync-Feature Facebook setzt vermehrt auf Musik und arbeitet dafür mit der Musikindustrie zusammen. Unter den Neuerungen findet sich auch ein Lipsync-Feature wie wir es von Musical.ly kennen.
  • Pinterest: Freunde finden – so geht’s Wie bei anderen Social Networks können Pinterest-Nutzer innerhalb des Netzwerks nach Leuten suchen, die sie kennen. Wir erklären dir, wie du Freunde bei Pinterest findest.
  • iOS 12: Kurzbefehle-App ersetzt Workflow und bringt Siri-Shortcuts mit Mit iOS 12 hat Apple zeitgleich die kostenlose App „Kurzbefehle“ in den App-Store eingestellt. Sie ersetzt die bei iOS-Nutzern beliebte Workflow-App und bringt unter anderem Siri-Kurzbefehle mit. Alle bereits erstellten Shortcuts werden automatisch übernommen.