Beliebteste Ausbildungsberufe 2013: Kauffrau und Kfz-Mechatroniker

Illustration mit drei Personen vor blau-beigefarbenen Hintergrund.
Spitzenreiter: Kaufmännische Berufe weiter im Trend (Bild: Pixabay)

Deutsche Jugendliche favorisieren kaufmännische Berufe. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag in Wiesbaden mitteilte, belegte die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann oder -frau erneut den Spitzenplatz. Von 525 900 neu geschlossenen Ausbildungsverträgen im Jahr 2013 entfielen 31 449 auf diesen Beruf. Gefolgt von Verkäufern, Kraftfahrzeugmechatronikern, Industrie- und Bürokaufleuten. Gut ein Fünftel der im letzten Jahr neu geschlossenen Verträge konzentrierte sich auf diese fünf Berufe, die laut Bundesamt seit neun Jahren auf den Spitzenplätzen rangieren.

Junge Frauen und Männer unterscheiden sich erheblich in der Berufswahl. Während bei den Frauen die Lehre zur Einzelhandelskauffrau den ersten Platz belegt, favorisieren männliche Jugendliche die Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker.

Die fünf beliebtesten Ausbildungsberufe

Frauen (33,2 Prozent aller neu geschlossenen Verträge im Jahr 2013)

  1. Kauffrau im Einzelhandel
  2. Verkäuferin
  3. Medizinische Fachangestellte
  4. Bürokauffrau
  5. Industriekauffrau

Männer (21,6 Prozent aller neu geschlossenen Verträge im Jahr 2013)

  1. Kraftfahrzeugmechatroniker
  2. Kaufmann im Einzelhandel
  3. Industriemechaniker
  4. Elektroniker
  5. Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik