Dein Instagram wächst nicht?

Der Instagram-Algorithmus macht dich wahnsinnig? Die Tipps im Netz bringen dich nicht wirklich weiter? Erfahre, wie ich mehr als 3.000 Follower gewonnen habe und wie du das auch schaffst – trotz Algorithmus.

Warum Instagrammer erfolgreich sind

Du bist mit viel Motivation gestartet. Du hast einen Instagram-Account erstellt und gefühlt alle Tipps im Netz ausprobiert, die du finden konntest. Trotzdem dümpelt dein Insta vor sich hin. Ein neuer Follower und zwei, die dich entfolgen. Mittlerweile erstellst du nicht mehr regelmäßig Content. „Bringt ja sowieso nichts.“ Kommt dir das bekannt vor? Glaub mir, jeder erfolgreiche Instagrammer war auch einmal an diesem Punkt.

Aber warum sind dann so viele erfolgreich? Warum wachsen andere Instagrammer scheinbar von allein? Ganz einfach: Sie geben nicht auf und suchen nach einer Lösung, um auf Instagram erfolgreich zu sein. Du bist das beste Beispiel. Du liest ja grad diesen Beitrag. Und eines kann ich dir versprechen, diesmal endet es nicht mit: „Die Tipps kenne ich alle schon“.

Wie du mit der richtigen Motivation (und ein bisschen Hilfe) alles schaffst

Wenn du wüsstest, wie gut ich dich verstehen kann. Mir ging es genauso wie dir. Mein Blog existiert bereits seit fast 6 Jahren und ich habe verdammt viel Arbeit investieren müssen, bevor es richtig gut lief und ich mein eigenes Business starten konnte. Zum Glück gab es viele erfolgreiche Blogger im Netz, die ihr Wissen geteilt und mir die richtigen Tipps gegeben haben.

Es ist ein schönes Gefühl, dass ich heute meinen Lesern in genau solchen Situationen weiterhelfen kann. Denn ob Blog-Traffic oder Instagram-Follower – beides läuft auf dasselbe hinaus. Wir wollen, dass unsere Beiträge gesehen werden. Von echten Menschen, nicht von Bots. Menschen, die toll finden, was wir machen und das auch zeigen.

Darum will ich dir heute erzählen, wie du es auch schaffen kannst, dass deine Instagram-Beiträge gesehen werden.

Wieso meine Instagram-Fehltritte so wichtig waren

Wenn du mein Blog regelmäßig liest, weißt du, dass ich mich seit langer Zeit mit Instagram beschäftige. Ich habe mehrere Test-Accounts, um Dinge auszuprobieren. Aus einem ist sogar ein echtes Lieblingsprojekt entstanden, das mir mittlerweile regelmäßig neue Blogleser bringt. Ich habe @photoyoushouldknow vor Jahren aufgebaut. Liken, Kommentieren, Folgen und jeden Tipp, den ich finden konnte, ausprobiert. So habe ich damals auch einige Instagram-Kurse gekauft, die viel versprochen haben, aber meistens wenig gehalten.

Keiner hat mich davor bewahrt, große Fehler zu machen, wie die Follow/Unfollow-Methode anzuwenden, um meinen Instagram-Account aufzubauen. Damit habe ich mir selbst geschadet und bin nicht grad positiv aufgefallen. Was nützen Follower, wenn sie sich nicht für meine Beiträge interessieren, sondern mir nur folgen, weil ich ihnen folge? Im Gegenteil, sie machen dein Insta immer wertloser und drücken deine Reichweite, weil sie deine Posts nicht liken und kommentieren.

Durch Fehler habe ich aber auch sehr viel darüber gelernt, was funktioniert und was nicht. Mittlerweile nutze ich diesen Account erfolgreich für mein Blogmarketing. Die harte Arbeit hat sich also gelohnt. ; )

Da ich häufig über Insta blogge, bin dementsprechend viel im Netz unterwegs und recherchiere alles rund um Instagram. Ich kaufe mir natürlich auch immer noch Kurse und eBooks zu dem Thema, um sie für meine Leser zu testen.

Wie dein Instagram mit der richtigen Strategie auch endlich wächst

Ich weiß, wie zeitraubend und frustrierend es sein kann, eine komplett eigene Instagram-Strategie zu entwickeln. Darum empfehle ich dir den Online-Kurs „Social Media Business“ vom Instagram- und Marketing-Experten Thomas Bux. Ich habe mir seinen Kurs gekauft und seine Strategie getestet. Sie funktioniert.

Thomas erklärt dir in mehr als 40(!) Videos Schritt-für-Schritt, wie du viele neue Follower gewinnst, deine Reichweite enorm steigerst und gleichzeitig Geld mit Instagram verdienen kannst. Mit seinen Experten-Tipps kann jeder auf Instagram wachsen und engagierte Community aufbauen. Tipp: Aktuell ist der Kurs im Angebot.