Start-ups schaffen Tausende Jobs

Leuchtreklame mit dem Schriftzug: " Come in We're hiring!
Start-ups sind wichtiger Wirtschaftsfaktor in Deutschland (Foto: Pixabay)

Start-ups schaffen im Durchschnitt 13 neue Jobs. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Befragt wurden 227 Gründer von IT- und Internet-Start-ups in Deutschland. Im bundesweiten Vergleich zeigen sich deutliche regionale Unterschiede bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze. Während Start-ups in Hamburg durchschnittlich sechs Mitarbeiter beschäftigen, haben sie in München im Durchschnitt 21 Angestellte. Für sechs von zehn Gründern ist die Verfügbarkeit, die Qualifikation und die Kosten von Personal ein entscheidender Faktor bei der Standortwahl. Damit zählt die Personalsituation zu den Hauptgründen, nach denen der Ort für den Firmensitz gewählt wird.